IMG-20200121-WA0001.jpg

Schiene

Eine  Indikation wäre z.B bei Kiefergelenksproblemen, durch Knirschen oder Pressen der Zähne. Hierbei handelt es sich, um eine adjustierte Aufbissschiene im „Clearsplint“ Verfahren.  Die Aufbissschiene wird digital per CAD/CAM Verfahren  konstruiert und maschinell gefräst. Natürlich muss hier immer noch der Zahntechniker händisch die individuelle Passung  optimieren und kontrollieren. Der Werkstoff ist „mma“-frei (Methylmethacrylat) und somit hypoallergen.

 Auf warmes Wasser reagiert es thermoaktiv und wird  flexibler, somit ist sie leichter einzugliedern und adjustiert sich von selbst durch den „Memory-Effekt“. Es ist reparaturfähig und erweiterbar. Außerdem wird es nicht unansehnlich durch „Vergilbung“